cagiva-supercity-125-2017115997

Cagiva Supercity 125: Hallo du Seltenheit!

Tja gestern war es soweit, ich habe mich hinreisen lassen und zugeschlagen. Eh noch irgendein anderer, querulanter Geist auf die Idee kommt. Sprich: aus der finsteren und düsteren Abstellkammer einer Motorradwerkstatt wurde Sie befreit. “Sie” ist eine Cagiva Supercity 125 Baujahr 1998. Das gute Stück steht seit 2002 so da, wie Sie eben da steht. Das ist doch recht “vergammelt”. Aber der Motor ist gleich angesprungen und der Rest…da muß man halt vorerst mit leben.

Die Supercity wurde also gestern in meine Garage verfrachtet und heute habe ich genauer hingeschaut und die ersten Teile abgepflückt. Wie unschwer zu erkennen, hat die Italienerin mit dem Cagiva Mito Motor ein paar richtig vor die Rübe bekommen. Kaputt ist zum Glück nur die Scheibe, die Verkleidung hat es nicht erwischt. Wurde alles schön mit Klebeband zusammengeflickt. Ätzender Scheiß, da hätte derjenige es lieber so hängen lassen, wie´s eben hängt.

Ein interessantes Detail ist auch der Blinker hinten rechts. Gestützt mit einem abgebrochenen Stück Zollstab. Das hab ich so auch noch nie gesehen. Aber gut…durfte wohl nichts kosten ;-) Tja was bleibt noch bei der genaueren Betrachtung. Die Kette ist runter, der Kupplungszug eiskalt am Hebel gerissen und die Bremse hinten tritt ins Leere. Da war wohl irgendwann Bremsflüssigkeit im Behälter gewesen, vor knapp 10 Jahren. Dafür sehen die Scheiben gut aus und auch die Reifen sind noch brauchbar. Wenn Sie keinen Standschaden haben und nicht vollkommen hölzern zu fahren sind bleiben die drauf.

Jetzt zu den Sachen die noch kommen werden:

Zuerst der Kupplungszug natürlich, dann die Scheibe und zwei Blinker für die rechte Seite. Nach der Säuberung werd ich dann sehen was noch kommt. Der Vergaser ist leider der 28er, schade. Wer spendet den 35er? ;) Im Auspuff scheint aber keine Drossel verbaut zu sein. Es kann also sein, daß die gute bereits offen ist. Dann dürfte der Cagiva Mito Motor rund 30 PS leisten. Plus/Minus – mal schauen.

Die alte Brühe aus dem Tank ist bereits raus, hat eigenartig gemüffelt. Jetzt folgen das Öl für das Getriebe und des Ölbehälters. Kühlflüssigkeit wech, Bremsflüssigkeit neu und auf gehts (hoffe ich) – ich bleibe dran!

Bleibt noch die Frage, warum ausgerechnet eine Cagiva Supercity 125. Das wäre schnell erklärt: mit 16-17 wollte ich Sie haben (das war um 1996-1997), hatte aber “nur” eine Simson S51 und danach eine Yamaha DT80. Die Cagiva war Lichtjahre entfernt, viel zu teuer, auch gebraucht. Dann hat sich doch tatsächlich so ein Bub aus der Nachbarschaft das Teil gekauft. In Rot! ICH SOLLTE DIE HABEN, ICH ICH!!! Hatte ich nicht, also ist Gras über die Sache gewachsen.

Es sind einige Motorräder gekommen und gegangen. Dann folgte der Motorradcrash gegen die Leitplanke mit einem lädierten Handgelenk was mir nicht immer Freude macht > aber der Hang zum Motorrad blieb. Vor allem zum Zweitakter. Nach geraumer Zeit mit Bußgürtel, weil ich meine Suzuki RGV250 verkaufte, schaute ich mir bereits 2-3 Monate den Markt im Internet an. Vieles zu weit weg, vieles mit utopischen Preisvorstellungen. Auch wenn Zweitakter immer seltener werden, aber irgendwo sollte doch ein Gegenwert bestehen, den das Mopped wert ist.

Da spazierte ich bei einem Freund in die Motorradwerkstatt, klagte mein Leid und der gute Mann (“Hallo Tino”) wußte mir aus meiner Krise zu helfen. In der hintersten Ecke gammelte eine Cagiva Supercity vor sich hin. Da klingelte es im Köpfchen! Supercity?! Verdammt die ist selten! Und ich wollte die schon immer! Also wurde das Häufchen Elend angeschaut, kurz verhandelt und zugesagt. Zack war das Ding geritzt und die Supercity hat einen neuen Besitzer gefunden :)

cagiva-supercity-125-2017115997

cagiva-supercity-125-2017115998

cagiva-supercity-125-2017115999

cagiva-supercity-125-2017116000

cagiva-supercity-125-2017116001

cagiva-supercity-125-2017116002

cagiva-supercity-for-1298020449

cagiva-supercity-for-1298020450

Ein Gedanke zu „Cagiva Supercity 125: Hallo du Seltenheit!“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>